Mountain Bike für Rookies

Die grosse MTB-Familie – also Mountain Bike für nicht-Infiszierte – zu welcher auch ich mich seit vielen Jahren zähle, fiebert der neuen Saison entgegen. Bald schon kein mühsames An- und Ausziehen der sieben Schichten Thermokleidung, bald friert der Umwerfer nicht mehr bei Minustemparaturen ein, bald gibt es keine (ok: weniger) peinliche Stürze mehr durch heimtückische, versteckte Eisflächen!

Doch noch bleiben ein paar Tage bis zu den ersten warmen Sonnenstrahlen, welche die Biker-Herzen und die Umsätze der MTB-Fachhändler in die Höhe schnellen lassen. Nutzen wir die Zeit! Hier, quasi als vor-saisonaler Beitrag zur Förderung des Verständnisses zwischen uns MTB'ers und dem Rest der Welt, ein paar typische Situationen, deren von Nicht-Eingeweihten eventuell irrtümliche 1) sowie unausgesprochene korrekte 2) Deutung.

On-the-trail-Situation: Rookie beim Gruppentraining
Wie motiviert man untrainierte Frischlinge bei ihrer ersten Ausfahrt?

1) "Da oben wirds gleich flacher…" oder "von jetzt an geht es tendenziell bergab"
2) …bevor dann noch ein paar richtige Höhenmeter kommen!

1) "Nur noch die eine Steigung. Danach gehts nur noch runter. Ach, den Anstieg hatte ich vorhin glatt vergessen. Aber das ist jetzt wirklich der letzte."
2) Alles nur Kopfsache… allerdings, hoffentlich hält sein Kreislauf noch mit, ist ein wenig bleich, der Junge!

1) "Der Baum lag vorher noch nicht da, da kann man ja nur drüber fallen!"
2) Kurzsichtigkeit, ausser Atem und koordinatorische Mängel, das kommt nicht gut!

On-the-trail-Situation: Trail mit Partnerin
Meistens keine gute Idee. Ausser es macht ihr wirklich Spass!

1) "Ja sicher macht mir das Spass mit Dir zu fahren, Schatz. Ist doch gemütlich."
2) Alles. Wirklich Alles. Nur nicht Biken. Nie. Nie mehr!

1) "Wenn du so weiter machst, komm ich bald nicht mehr hinterher."
2) Das ist zu dick aufgetragen, das merkt sie. …oder?

On-the-trail-Situation: Ausreden – wir sind auch nur Menschen
Es soll an dieser Stelle nicht verschwiegen werden, dass auch wir MTBers manchmal nicht frei von Eitelkeit und Selbsttäuschung sind.

1) "Fahr schon mal vor. Ich komm gleich."
2) Der Klassiker: Ich kann nicht mehr. Lasst mich hier zum sterben.

1) "Macht mir doch nichts aus, dass du mich überholst! Ich merke gerade, dass ich die Grippe noch nicht ganz überstanden habe!"
2) Mist. shit. f****. F*** !

1) "Wie ich die Klickies bekommen hab ich's gleich raus gehabt und bin nie umgefallen"
2) …gleich beim ersten Abstehen nicht aus den Dingern gekommen und voll auf die Fresse gefallen!

Und zum Schluss die grosse Lebenslüge aller echten MTBers

Der erste Gedanke direkt nach einem Sturz im downhill – zwischen Schmerz, verletztem Stolz und Sorge um das teure Bike:
"So einen Riesenscheiss mach ich nieee mehr !!"

 

Markus Frey

Über Markus Frey

Markus Frey ist Gründungs- und Geschäftsleitungs-Mitglied der IN4OUT it solutions ag. Er ist Software-Architekt und System Consultant mit Fokus auf Internet-Technologien. Und in seiner Freizeit ziemlich oft in der Wildnis auf einem Mountain Bike anzutreffen.
Kommentar schreiben

*